Winterfestival Wolhusen

18. & 19. März 2017 I Tropenhaus Wolhusen

save the date!

Nach der erfolgreichen Premiere anlässlich des 20-Jahre-Jubiläums im März 2016 findet das 21. Winterfestival Wolhusen am Wochenende vom 18. & 19. März 2017 erneut im Tropenhaus Wolhusen statt. Das Programm des 21. Winterfestivals präsentiert sich wiederum vielfältig: Mit dabei sind  Philipp Fankhauser, Manillio, GeilerAsDu, Tompaul, Martina Linn und Marius Bär. Der Online-Vorverkauf startet am 9. Dezember auf www.petzitickets.ch.

Line-up 2017



Manillio

Samstag, 23.30 Uhr, im Garten

Dass Schweizer Mundartrap wieder in Mode ist, wissen wir spätestens seit Lo & Leduc 2014 mit „Zucker fürs Volk“ zahlreiche Musikpreise einheimsten und die ganze Schweiz zu ihrem Hit „Jung verdammt“ durch den Sommer tanzte. Nahtlos daran an knüpft der Solothurner Manillio, der im Frühling seinen Drittling «Kryptonit» vorgelegt hatte und damit bis auf Platz 1 der Schweizer Album-Charts vordrang. Manuel Liniger, wie Manillio mit bürgerlichem Namen heisst, rappt nicht nur sehr stilgewandt und stets tiefgründig, sondern lotet wie kaum ein anderer seines Metiers Grenzen aus. Bei ihm mischen sich Einflüsse von Indie-Folk mit Synthiemelodien, Streicherklängen und Electropop-Elementen, als wäre es die natürlichste Sache der Welt. Er arbeitet mit seinen Freunden von Eldorado FM ebenso zusammen wie mit Jeans for Jesus und Büne Huber von Patent Ochsner. Letzterer meinte neulich über Manillio: „Er ist ein Wunderknabe. Mit allen Wassern gewaschen, ist dieser Kerl.“ „Der Rapper, dem die Poesie näher liegt als die Pose“, schrieb der Bund über ihn. Na dann, herzlich willkommen im Tropenhaus Wolhusen, Wunderknabe Manillio! Wir freuen uns auf die geballte Ladung Wortwitz und eine beeindruckende Liveshow!

www.manillio.com



Philipp Fankhauser – Unplugged

Sonntag, 18.00 Uhr, im Garten

Er ist definitiv einer der erfolgreichsten Schweizer Musiker der Gegenwart: Seit mittlerweile 30 Jahren steht Philipp Fankhauser auf den Bühnen dieser Welt, hatte Auftritte an den renommiertesten Festivals (u.a. Montreux Jazz Festival, Chicago Blues Festival) und blickt auf Kollaborationen mit den besten zeitgenössischen Blues-Musikern zurück. Eine Ehre für uns, dass er nach 2009 erneut das Winterfestival beehrt – dieses Mal unplugged und erstmals im Tropenhaus. Gänsehautstimmung garantiert! Kaum verstärkt und akustisch gespielt, erhält der bekannte Fankhauser-Sound ein neues Klangbild. Songs wie «Member’s Only», «Love Man Riding» und «Try My Love» begeistern in einem neuen Gewand, und Philipps Stimme ist eindrücklicher denn je.

www.philippfankhauser.com



Martina Linn

Samstag, 19.00 Uhr, im Garten

Die in Luzern lebende Engadinerin Martina Linn hat im Herbst letzten Jahres ihr zweites Album «Pocket of Feelings» veröffentlicht. Die junge Musikerin bietet dabei eine bunte Mischung aus Folk, Pop, Country und Jazz, schafft es aber dennoch, die Vielfältigkeit in einem insgesamt sehr stimmigen und harmonischen Werk zu präsentieren. Nach ihrem Debut-Album «She Is Gone» galt Linn als Versprechen für die Zukunft, mit «Pocket of Feelings» hat sie dieses Versprechen bereits eingelöst. Wir freuen uns sehr, dass die talentierte Musikerin und ihre Band im Tropenhaus zu Gast sein und das Winterfestival 2017 eröffnen werden.

www.martinalinn.com

Tompaul

Samstag, 20.00 Uhr, im Kino

Tom Fischer alias Tompaul aus Baden begann einst als Singer/Songwriter, mauserte sich über die vergangenen Jahre in der drei Mann starken Formation aber länger wie mehr zu einem experimentierfreudigen Electro-Act. Seine tiefe Stimme wird getragen von sphärischen Synthesizer, halligen Gitarren und eingängigen Posaunenklängen. Das verleitet mal zum Träumen, mal zum Tanzen – und erinnert hie und da an The XX und Depeche Mode. Kann man die Kino-Bühne besser beschallen als damit? Wir finden: Nein!

www.facebook.com/tompaulmusic



Marius Bär

Samstag, 21.00 Uhr, im Garten

Menschenskinder, hat dieser junge Mann eine Stimme. Die ist von solcher Intensität geprägt und gleichzeitig so rein, kaum zu glauben, dass Marius Hügli alias Marius Bär erst 21 Lebensjahre auf dem Buckel hat. „Noch nie habe ich in der Schweiz eine solche Stimme gehört“, sagt Erfolgsproduzent Roman Camenzind über Marius und nahm ihn kurzerhand unter Vertrag. Dass Marius Bär in Zukunft zu reden geben wird, das steht fest. In Begleitung seiner Band hat der Appenzeller letzten Sommer die ersten grossen Festivalbühnen der Schweiz bespielt (u.a. Gurtenfestival) und überall staunende Gesichter hinterlassen. Wir freuen uns sehr, dass er nun auch dem Winterfestival einen Besuch abstattet!

www.mariusbaer.ch



GeilerAsDu

Samstag, 22.15 Uhr, im Kino

GeilerAsDu, das ist die Luzerner Rap-Combo mit Köpfchen. «Turbo Mate & Kalaschnikow» heisst ihr neues Album und erneut beweisen Luzi (Rap), Mike (Rap) und Lui G (DJ, Beats) dabei, dass sie nicht nur eingängige Reims und treibende Beats zu bieten haben, sondern jede Menge Messages – Kaum ein Song, der sich nicht dem aktuellen Weltgeschehen oder den Herausforderungen der Jugend von heute annimmt. Nicht oft war Schweizer Rap so tiefgründig, selten so kreativ. GeilerAsDu thematisieren die Widersprüche unserer Zeit und loten dabei auch stilistische Grenzen aus. Hatten sie früher auch schon mit Heidi Happy, Manillio oder Alvin Zealot Songs aufgenommen, begeben sie sich aktuell insbesondere durch Kollaborationen mit Hanreti auf zu neuen Ufern. Wir freuen uns auf diese geballte Ladung Kreativität und geistreiche Texte: GeilerAsDu haben was zu sagen!

www.geilerasdu.ch

Hall of Fame

Winterfestival-Acts seit 1999

2016 Heidi Happy – Hildegard Lernt Fliegen – Me+Marie – Gaia – Blind Butcher – Pink Spider – eulenatelier – KarTON 2015 Tim & Puma Mimi – Harald Seemann – Silberbüx – Max Lässers Überlandorchester 2014 The Bianca Story – One Lucky Sperm – Caroline Chevin – Sina 2013 Patent Ochsner – Henrik Belden – DJ’s Dan & Wab – Ueli Schmezer’s Matter Live 2012 James Gruntz – Pegasus – Funky Brotherhood feat. Noel McCalla – The Raveners – Shakra – Heidi Happy 2011 Marc Sway – Baby Genius – Greis – William White – Männer am Meer – Michael von der Heide 2009 Philipp Fankhauser – The Bianca Story – Pilomotor – Schein – Maigold – Lea Lu 2007 Stress – Gee K – Blusbueb – Guy Vincent – Burrell – Stimmreise 2006 Funky Brohterhood – Bananafishbones – Dada (Ante Portas) – Bündnerflaisch – William White – The World Quintett 2005 Sens Unik – Open Season – H-Blockx – Blowhead – Jammin’ – Hujässler Project 2004 Lunik – Stern – Eyelash – Michael von der Heide – Cantaloop 2003 Stiller Has – Gustav – Silver – Gigi Moto – Freebase Corporation – Pareglish – Made in Mind – Pagare Insieme 2002 Andy Portmann – Phèbus – Core22 – Reto Burrell – Smartship Friday – Gee K – Corin Curschellas 2001 Posh – Glen of Guinness – DJ r-no – The Graceland Project – Dada (Ante Portas) – Martin Schenkel – G-Punkt – Linard Bardill 2000 Mother’s Pride – Spinning Wheel – Supernatural – Lunik – Grand Mother’s Funck – Hop o’my thumb 1999 Cheap aroma – Shoppers – DJ Miller – Blue Spirit – Radio Active – Vivian – Subzonic – René Limacher & Marc Dahinden

Kulturverein ComeBäck

Der Organisator

Winterfestival_2016_120_web

 

Der Kulturverein Comebäck wurde 1994 mit dem Ziel gegründet, das kulturelle Schaffen in Wolhusen zu fördern und dem Winterfestival nach zehnjährigem Dornröschenschlaf neues Leben einzuhauchen. Heute zählt Comebäck über 30 Mitglieder im Alter zwischen 20 und 40 Jahren, welche die Motivation und die Begeisterung verbindet, mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz Musikerinnen und Musikern eine Plattform zu ermöglichen und der Bevölkerung einen kulturellen Leckerbissen vor der Haustür zu bieten.

Contact

dein Name (pflichtfeld)

deine E-Mail (pflichtfeld)

Betreff (pflichtfeld)

deine Nachricht

captcha

Loading map...

Loading

GET IN CONTACT

Hast Du eine Frage? Möchtest Du uns deine Band vorstellen? Oder unser Festival als Sponsor oder Partner unterstützen?

Dann schreibe uns via Kontaktformular

oder
sende uns Post an

Winterfestival Wolhusen
Kulturverein Comebäck
Postfach 136
6110 Wolhusen

Wir freuen uns auf deine Nachricht!